Kapitales Duell in „Camp Lindsey“

U19-Footballer der Landeshauptstädte Wiesbaden und Mainz treffen aufeinander

Zwei Landeshauptstädte, eine Liga, ein Titel. Die Mainz Golden Eagles haben keinen Hehl daraus gemacht, den Wiesbaden Phantoms – seit drei Saisons in der U19-Bundesliga GFL-J ungeschlagen – die Krone der Gruppe Mitte entreißen zu wollen und sagten den Phantoms mit einem Sturmbild und der Ankündigung, dies seien erste Zeichen des Niedergangs des Serienmeisters, auf Instagram schon vor einigen Tagen den Kampf an.

Nun kommt es am Samstag, 27. April, zum Duell der Landeshauptstädte. Kick-off ist um 14 Uhr in „Camp Lindsey“, Willy-Brandt-Allee 17, in Wiesbaden.

„Ich denke, wenn man als Footballfan unser neuformiertes Team erleben will, kommt man um einen Besuch dieses Spiels nicht herum“, freut sich Wiesbadens Head Coach auf den Vergleich mit Mainz. Zusätzliche Brisanz erhält das Duell, da neben Freund kein Geringerer als Markus Krugmeister steht. Der Defensive Coordinator der Phantoms kam von eben jenen Golden Eagles zurück zu seinem Heimatclub und kennt die Spielweise sowie Taktik der Mainzer in- und auswendig.

Die GFL-J Mitte ist in der Saison 2019 nur mit fünf statt sechs Teams besetzt, da die Gießen Golden Dragons zurückgezogen haben. Für Absteiger Hanau Hornets rückten die Rodgau Pioneers auf und neben Mainz werden die Darmstadt Diamonds und Saarland Hurricanes erneut versuchen, die eindrucksvolle Siegesserie der U19-Phantoms zu beenden. Aufgrund zweier fehlender Partien wird jeder andere Vergleich umso wichtiger. „Mit einer Niederlage ist der Gruppensieg noch möglich, bei der zweiten wird es schon schwer“, gibt der Coaching Staff der Phantoms zu bedenken. Entsprechend wichtig ist der Saisonauftakt für beide Teams.

Wie stark die GFL-J-Teams der Gruppe Mitte dieses Jahr sind, sei kaum einzuschätzen, so Christian Freund. Traditionell tauschen Teams im American Football Videos aus, damit sich der Gegner entsprechend vorbereiten kann. Ehrensache! Aber: „Bis auf Mainz hat kein Team in der Vorbereitung überhaupt ein Spiel absolviert und Mainz wollte das Video mit uns nicht tauschen, so dass ich die wirklichen Stärken der Teams nicht einschätzen kann.“

Entsprechend spannend dürfte es am Samstag werden, wenn es zum kapitalen Duell der beiden unmittelbar benachbarten Landeshauptstädte kommt. Die Phantoms hoffen dabei auf lärmende Phans.

Wiesbaden Phantoms
Über Wiesbaden Phantoms 34 Artikel
Wiesbaden Phantoms