American Football Verband Deutschland e.V.

Der AFVD American Football Verband Deutschland e.V. ist die Dachorganisation des American Footballs in Deutschland. American Football als junge und dynamische Sportart mit aufsteigender Tendenz hat weiterhin einen grossen Zulauf. American Football ist eine der wenigen Trendsportarten, die sich von einem reinen „Trend“ zu einem anerkannten Bestandteil der deutschen Sportorganisationen entwickelt hat. Dem AFVD ist es gelungen, die auf das amerikanische Sportsystem ausgelegte Sportart nach Deutschland zu transportieren.

Der AFVD besteht aus den Landesverbänden der Bundesländer. Erst im Jahr 1982 gegründet, hat der AFVD zum Stichtag 31.12.2017 mittlerweile über 500 Vereine mit 63.000 Mitgliedern unter seinem dem Dach organisiert. Das sind fast die Hälfte aller organisierten Footballspieler in Europa. Die grössten Landesverbände sind Bayern  und Nordrhein-Westfalen , der kleinste ist der AFV Hamburg . Als eigenständige Sportart ist der AFVD seit 1993 Mitglied des Deutschen Sportbund.

Herren-, Junioren U19 und Frauen-Footballteams sowie Flagfootballteams aus ganz Deutschland nehmen am Punktspielbetrieb des AFVD teil. Die Ligastruktur in Deutschland ist sehr vielseitig: GFL German Football League, GFL2, GFL Juniors und Damenbundesliga werden direkt vom AFVD betreut und organisiert. Darunter gibt es auch Landesverbandsebene  Regional-, Ober-, Landes, Aufbau-, Jugend- , Jugendaufbau Jugendflag- und Flagfootball Liga sowie Frauenaufbauligen.

Die German Football League GFL ist das Aushängeschild des AFVD. Die besten Teams Deutschlands messen sich jede Woche in der stärksten Liga Europas.

Ein Schwerpunkt in der Arbeit des AFV Deutschland e.V. ist die Jugendarbeit. Für die Jugendbundesliga GFL Juniors gibt es sogar eine eigene Homepage unter www.gfl-juniors.de. Ansonsten fallen in den Aufgabenbereich des AFVD auch die Nationalmannschaften, Flagfootball, Cheerleading, die Schiedsrichter und die Aus- und Weiterbildung.

Mehr Informationen über den AFVD erhalten Sie auf der Homepage www.afvd.de.