Mainz Golden Eagles U19 eröffnet die Saison in Mainz mit packendem Spiel

Der Mainzer Runningback erkämpft sich seine Yards; Foto: © Heffa Fuzzel

Wir haben Ende April und das Thermometer zeigte am Sonntag über 25 Grad Außentemperatur an. Die Sonne strahlte und der Himmel war fast wolkenfrei. Wie kann man so einen perfekten Sonntag also gebührend genießen? Natürlich auf der BSA Mombach beim Season Opener – dem erste Heimspiel – der TSV Schott Mainz Golden Eagles. Die U19 aus Mainz, die gegen die Gießen Golden Dragons antrat, bot den vielen Zuschauern ein packendes Spiel. Spannend bis zur wahrlich letzten Sekunde.

Erste Halbzeit

Das Spiel sorgte bereits beim Kick Off (ausgeführt von den Schott Footballern) für die erste Sensation. Der Returner der Golden Dragons konnte den Ball nicht unter Kontrolle bringen und ein Mainzer Spieler sichert den Ball knapp 11 Yards vor der Endzone der Gäste. Gerade erst fünf Minuten sind vergangen und der erste Touchdown inklusive Point after touchdown (PAT) stehen auf den Scoreboard. Neuer Spielstand: 7:0. Mit einem Punt Fake gelang es Gießen zwischenzeitlich einen großen Raumgewinn zu erzielen. Der darauffolgende Angriff am Ende blieb jedoch punktlos. Bis Ende des ersten Quarters ließen beide Defenses keine Punkte zu, wobei Gießen einige Unsicherheiten beim Punt Return zeigte.

Mit dem zweiten Quarter startete die U19 der Golden Dragons an den Mainzer 28 Yards, ihren 1. & 10. Diese Angriffsserie endete mit einem Touchdown für Gießen. Two-Point Conversion (TPC) nicht gut. Neuer Spielstand somit: 7:6 für die Mainz Golden Eagles. Der Gießener Defense gelang es, die Mainzer in Zaum zu halten und zwang sie an der eigenen 20 Yards Linie zum Punt. Ein weiter Kick lässt den Ball an die gegnerischen 25 Yards dotzen und hier zeigte sich Gießen erneut mit Problemen im Punt Return. Zum Glück für die Mainzer, denn diese können den Fumble covern und erhalten ein neues First Down. Doch das Ei will partout nicht in die Endzone und damit Turnover on Downs für Gießen. Knapp 50 Minuten nach dem ersten Touchdown gelang es den Gästen erneut, den Ball in die Endzone zu bringen. Die Mainzer Defense verhinderte – Inches vor der Endzone – die TPC und hielt den Punktestand bei 7:12. Kurze Zeit später ertönte das Two-Minute Warning und knapp eine Minute auf der Game Clock blieb beiden Teams. Und da passiert es: Mainz steht mit dem Ball in der Endzone. Touchdown kurz vor Ende der ersten Halbzeit. Der PAT Versuch glückt mit einem Kick, der von der Latte hoch durch die Goal Posts springt. Neuer Spielstand zur Halbzeit: 14:12. Den Zuschauern wird bisher ein bis faires Spiel auf Augenhöhe geboten.

Die Mainzer Defense ist konzentriert; Foto: © Heffa Fuzzel

Zweite Halbzeit

Die zweite Halbzeit begann mit einer Interception durch Gießen. Doch die Angriffsserie blieb erneut punktlos und zwang die Gäste wiederholt zum Punt. Mainz marschierte Yard für Yard übers Feld, wurde aber frühzeitig gestoppt. Erneuter Punt. Beide Defenses waren gut aufgestellt, sodass das dritte Quarter für beide Seiten ohne Punkte blieb. Die Eagles somit im vierten Quarter mit 14:12 weiterhin in Führung, doch das sollte sich schnell ändern.

Es folgten, wie so oft an dem Gameday, Punts auf Punts. Wenige Yards vor der Endzone gelang es den Golden Dragons erneut in Führung zu gehen (TPC nicht gut). Nach einer Interception durch Gießen, gerieten die Golden Eagles plötzlich unter Druck. Kurz darauf erneut ein Touchdown auf der gegnerischen Seite – nach einem tiefen Pass, der kurz vor Ende der Endzonen Markierung gefangen werden konnte. Dieses Mal gelang auch die TPC. Der neue Stand: 14:26 für die Gäste aus Gießen. Die Mainzer gaben sich jedoch lange nicht geschlagen, denn es standen noch etwa fünf Minuten auf der Game Clock. Nach einem guten Kick off return Lauf an die eigenen 39 Yards, folgten zunächst zwei Strafen, die sich gegenseitig aufhoben. Und dann … TOUCHDOWN! Den Mainzer Footballern gelang der Anschluss Touchdown (PAT geblockt und nicht gut). Neuer Spielstand: 20:26. Dreieinhalb Minuten waren noch auf der Game Clock und die Schott Footballer zwangen Gießen erneut zum Punt. Pass auf den Eagles Wide Receiver, der bricht den Tackle, läuft und … Touchdown! Die TPC ist gut und Mainz ging mit 28:26 wieder in Führung. Nervenkitzel pur auf der BSA in Mainz. Die Zuschauer genauso aufgeregt, wie die Coaches und Betreuer in der Teamzone. Es galt das Ergebnis zu halten. Das Two-Minute Warning ertönte, Gießen marschierte First Down um First Down über das Feld und stand an den Mainzer 29 Yards. Noch knapp 40 Sekunden vor Ende des Spiels. Ein Tackle an der LOS durch Mainz, kein Raumgewinn für Gießen und noch 29 Sekunden verblieben. Gießen machte einen Spike Ball und hielt die Uhr an. 21 Sekunden und Gießen überwarf den Wide Receiver. Da erfolgte der große Gänsehaut Moment beim 3. & 10 von Gießen: Die Mainzer Defense fängt den Ball ab und entscheidet das Spiel nach Abknien mit 28:26 für sich. Was für eine spannende Endphase. Das Publikum tobte und jubelte vor Freude mit der U19 mit. Der erste Sieg im zweiten Spiel und das auch noch auf dem Eagles Homefield. Grandiose Leistung!

U19 Head Coach Christian Schärtl zum Spiel: „Ich glaube, was wir den Zuschauern geboten haben, war Unterhaltung auf höchstem Niveau. Ich ziehe meinen Hut vor hart kämpfenden Gießenern, die in Minimalbesetzung aufliefen und auch noch einige Ausfälle während des Spiels zu verzeichnen hatten. Letztendlich bin ich aber einfach nur unglaublich stolz auf den Fight und die Willensstärke, die meine Jungs bewiesen haben. Gut viereinhalb Minuten vor Schluss mit 12 Punkten hinten zu liegen und noch zu gewinnen, zeugt von Charakter. Ich hätte mir als ersten Sieg als HC keinen schöneren wünschen können – und das auch noch vor heimischer Kulisse!“

Wir wünschen auf diesem Wege eine gute Besserung an alle verletzten Spieler. Danke an Gießen und Mainz für das faire und spannende Spiel.

Nach diesem ereignisreichen Wochenende geht die U19 diese Woche ins dritte Spiel der Saison als Tabellendritter. Das nächste Spiel der U19 findet am 29.04., 12 Uhr in Hanau gegen die Hanau Hornets statt. Seid dabei und unterstützt unsere Eagles auswärts!

Let’s Go, Eagles!

Mainz Golden Eagles bedanken sich bei den Fans nach dem Spiel; Foto: © Heffa Fuzzel