Junior Lions verlieren knapp gegen Lübeck

Bei sommerlichen Bedingungen auf der heimischen Roten Wiese in Braunschweig, verliert das Team der Junior Lions knapp die Partie gegen die Lübeck Cougars mit 18:21 (6:0; 6:14; 0:0; 6:7), bleiben aber Dank des besseren Punkteverhältnis, in der Tabelle der GFL Juniors Gruppe Nord, vor den Hansestädtern.

Das Spiel begann mit dem Kick-Off der Junior Lions. Die Gäste aus Lübeck begannen nervös und verloren gleich im ersten Spielzug den Ball, konnten ihn aber selbst sichern. Zwei Spielzüge später hatten sie dann beim nächsten Fumble nicht mehr so viel Glück. Braunschweigs Noel Jonathan Jäger griff sich den Ball und trug ihn über knapp 30 Yards zum 6:0 (PAT geblockt) bis in die Endzone der Cougars zurück. Auch im folgenden Drive lief es für die Hansestädter nicht besser und nach einem weiteren beinahe Ballverlust, mussten sie punten.
Die erste Angriffsserie der Hausherren begann vielversprechend. Vor allen mit Läufen durch Quarterback Lennox Hollemann, Runningback Erik Timm und Wide Receiver Noel Jonathan Jäger, ging es Richtung Gäste-Endzone voran. Eine Strafe und ein ausgespielter vierter Versuch, der in einem unvollständigen Pass endete, verhinderte weitere Punkte.

So waren es die Lübeck Cougars, die ihrerseits im zweiten Spielabschnitt besser in die Begegnung fanden und mit einem langen Lauf durch ihren Quarterback auf 6:6
(Two-Point-Conversion nicht gut) ausgleichen konnten. Die Junior Lions konterten umgehend und gleich der erste Spielzug, nachdem Kick-Off, führte zum Erfolg. Erneut war es Noel Jonathan Jäger, der einen Pass von Lennox Hollemann in einen 65 Yard Touchdown zum 12:6 (TPC nicht gut) Zwischenstand verwandeln konnte. Die Gäste aus Lübeck antworten mit einer Mischung aus Läufen und Passspiel, denen die Defense der Lions nur schwer etwas entgegenzusetzen hatte. So war es nur eine Frage der Zeit, bis die Cougars sich erneut die Führung, durch einen kurzen Lauf ihres Spielmachers, zum 12:14 (TPC gut) zurückeroberten. Mit diesen Spielstand ging es auch für beide Teams in die wohlverdiente Halbzeitpause.

Der dritte Spielabschnitt gehörte den Abwehrreihen beider Mannschaften. Zwar gelang es beiden Offense-Abteilungen immer wieder Raumgewinn zu erzielen, doch den entscheidenden Vorstoß bis in die Endzone des Gegners, blieb den Teams verwehrt.

So dauerte es bis in den vierten und letzten Spielabschnitt hinein, bevor die Junior Lions erstmalig wieder gefährlich der Lübecker Endzone nähern konnte. Die Punkte zum 18:14 (TPC nicht gut) erzielte Runningback Erik Timm mit einem Lauf aus drei Yards.
Die Antwort der Gäste folgte, aus Sicht der Hausherren, leider umgehend. Ganze drei Spielzüge benötigte der Angriff der Lübeck Cougars um sich die Führung mit einem weiteren Touchdown zum 18:21 (PAT gut) zurückzuerobern. Die Gastgeber kamen nochmals in Ballbesitz und hatten ihrerseits die Chance auf den Ausgleich oder sogar Sieg. Mit Läufen von Erik Timm, als auch Lennox Hollemann ging es schnell bis in die Spielfeldhälfte der Cougars voran. In guter Ausgangsposition war eine Strafe gegen die Lions letztendlich spielentscheidend und führte zu einem „Turnover on Downs“ und den knappen Sieg der Gäste.   

Am kommenden Wochenende treffen die Junior Lions nun im Rückspiel in Potsdam auf das starke Aufsteigerteam der Potsdam Royals. Das Hinspiel verloren die Löwen mit 33:49, die Potsdamer gewannen vier ihrer bisherigen fünf Spiele und mussten sich bisher nur den Berlin Adler mit 17:34 geschlagen geben. 

Foto: Sven Friedrich

Über Braunschweig New Yorker Lions 15 Artikel
Gegründet: 1987 Farben: schwarz / rot Spielstätte: Eintracht-Stadion, Braunschweig Erfolge: Deutscher Meister 1997, 1998, 1999, 2005, 2006, 2007, 2008, 2013, 2014, 2015, 2016, 2019 Eurobowl-Sieger: 1999, 2003, 2015, 2016, 2017, 2018 Head Coach: Troy Tomlin