Phantoms machen einen Fehler zu viel

U19 verliert Interconference Game in Stuttgart 0:6

(C) Annette Freund

Im ersten Interconference Game der U19 hat der Nachwuchs der Wiesbaden Phantoms in der GFL-J, der Jugend-Bundesliga, mit 0:6 bei den Stuttgart Scorpions verloren. Den ersten Sieg nach eineinhalb Jahren Durststrecke in der höchsten deutschen Jugendliga erzielten die Schwaben ausgerechnet gegen Wiesbaden.

In einem von beiden Defense-Reihen geprägten Spiel war es Mitte des zweiten Quarters ein 48-Yard-Pass, der zielgenau das Phantoms-Backfield überwand und zu den einzigen Punkten des Tages führte. Ansonsten wechselten sich die Punter beider Teams munter ab. 48 Offense Plays der Phantoms stehen 58 Plays der Scorpions gegenüber. Beide Teams leisteten sich eine Interception und diverse Fumbles, aus denen aber keine Offense Kapital schlagen konnte.

Auf Seiten der Phantoms musste verletzungsbedingt in der Offense Line umgebaut werden, was sich im Spielverlauf an Abstimmungsproblemen bemerkbar machte. „Auch defensiv fehlte der eine oder andere Spieler“, bedauerte Head Coach Christian Freund, der auch im Coaching Staff aufgrund des zeitgleich in „Camp Lindsey“ stattfindenden Heimspiels der Herren und aufgrund von Familienfeiern auf einige helfende Hände verzichten musste. So sprang unter anderem Defensive Backs Coach Martin Ewen als Defense Coordinator ein.

„Nun heißt es Mund abwischen und in einer Woche bei den Saarland Hurricanes bestehen“, bilanzierte Freund nach der zweiten Niederlage im dritten Saisonspiel für die erfolgsverwöhnten Phantoms. Das Spiel findet am Samstag, 20. Mai, 15 Uhr, bei den Hurricanes statt. Die Saarländer unterlagen dem zweiten Interconference-Game-Gegner der Phantoms, den Fursty Razorbacks, deutlich mit 8:66. Während sich die Bad Homburg Sentinels als Erster der Phantoms-Gruppe mit einem 43:19 bei den Munich Cowboys in der Tabelle zwei weitere Punkte absetzten, bleiben die Phantoms auf Platz zwei, denn als Wiesbadener Verfolger wurden die Gießen Golden Dragons von den Schwäbisch Hall Unicorns mit 90:0 vom Himmel geholt.

Der restliche U19-Spielplan im Überblick:

Sa., 20. Mai, 15 Uhr: Saarland Hurricanes – Wiesbaden Phantoms

Sa., 3. Juni, 16 Uhr: Wiesbaden Phantoms – Gießen Golden Dragons

Sa., 10. Juni, 16 Uhr Fursty Razorbacks – Wiesbaden Phantoms

Sa., 17. Juni, 16 Uhr: Wiesbaden Phantoms – Saarland Hurricanes

Sa., 1. Juli, 16 Uhr: Wiesbaden Phantoms – Stuttgart Scorpions

Sa., 8. Juli, 16 Uhr: Bad Homburg Sentinels – Wiesbaden Phantoms

Sa., 15. Juli, 13 Uhr: Wiesbaden Phantoms – Fursty Razorbacks

Über Wiesbaden Phantoms 123 Artikel
Wiesbaden Phantoms