Scorpions U19 scheidet nach Niederlage aus Playoff-Rennen aus

Die U19 der Stuttgart Scorpions scheidet nach der Niederlage gegen die Fürsty Razorbacks aus dem Playoff-Rennen aus (Foto: Sarah Philipp)

Die U19 der Stuttgart Scorpions ist nach einer 35:14 Niederlage gegen dir Fürsty Razorbacks aus dem Playoff-Rennen der GFLJ ausgeschieden. Unter schwierigen Bedingungen hielt das Team um Headcoach Sebastian Blase gut mit, bis die Razorbacks im vierten Viertel davon ziehen konnten.

Mit einem aufgrund von Spielermangel sehr dünnen Kader von nur 32 Spielern reiste die Scorpions U19 am Samstag zu den Fürsty Razorbacks. Die Ausganssituation bot dabei einiges an Brisanz. Mit mindestens sieben Punkten Vorsprung hätte das Team von der Waldau gewinnen müssen, um die Chance auf die Playoffs zu wahren. Entsprechend hatte sich die Mannschaft in der Woche auf das Spiel vorbereitet und ging hoch motiviert in die Partie.

Obwohl man früh in Rückstand geriet, stabilisierte sich das Team und lieferte fortan ansehnlichen Football. Während die Offense den Ball gut bewegte und lange Drives zustande brachte, zeigte vor allem die Defense eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum Hinspiel, in dem die Razorbacks Offense klar dominierte. Einziges Manko: Die Punkte fehlten noch, da die Drives der Offense nicht konsequent zu Ende gespielt wurden.

Als die Scorpions dann zum ersten Mal auf 13:07 verkürzen konnten, schafften es die Razorbacks aber direkt im Anschluss mit einem Touchdown ihrerseits zu antworten und erhöhten auf 21:07. Trotzdem gewann das Team um Headcoach Blase langsam das Momentum wieder für sich. Mit einem erneuten Score zum 21:14, verkürzten die Scorpions erneut auf einen Touchdown.

Kurz darauf folgte eventuell die Schlüsselszene der Partie: Bei einem dritten Versuch der Razorbacks fing die Stuttgarter Defense den Ball für eine Interception ab. Beim Return wurde der Ball jedoch wieder freigeschlagen und landete wieder bei den Gastgebern, die ein neues First Down erzielten. Trotz des zunächst guten Plays wanderte das Momentum wieder zurück zu den Razorbacks, da sich in der Folge der dünne Kader der Scorpions bemerkbar machte. Im vierten Quarter, war vor allem der Defense das physische Spiel und die fehlende Rotation anzumerken. Mit zwei weiteren Touchdwons setzten sich die Razorbacks endgültig zum 35:14-Endstand ab.

Das Spiel am kommenden Sonntag, den 30.06. gegen die U19 der Schwäbisch Hall Unicorns, ist nach dem ausscheiden aus den Playoffs das letzte Spiel Scorpions Nachwuchsmannschaft in dieser Saison. Auf dem heimishen TUS1-Platz auf der Waldau geht es ab 15 Uhr daher vor allem darum, allen Spielern, die nach dieser Saison in den Herren-Football aufrücken, einen gebührenden Abschied zu bereiten.

Autor: FW

Fotos: Sarah Philipp

Stuttgart Scorpions
Über Stuttgart Scorpions 14 Artikel
Stuttgart Scorpions