Jugendfootball vor über 400 Zuschauern

Am Sonntag hatte die U19 der Schwäbisch Hall Unicorns die Stuttgart Scorpions zu Gast auf dem Nebenplatz des Haller Hagenbachstadions. Die Partien konnten die Hausherren klar 55:12 gewinnen.

Während die Unicorns am Samstag beim GFL-Spiel im OPTIMA Sportpark noch mit den wetterbedingt nur 1.250 Zuschauern haderten, waren sie am Sonntag umso erfreuter: Über 400 Zuschauer fanden bei bestem Football-Wetter den Weg zum Jugendspieltag auf dem Nebenplatz des Hagenbachstadions. Der Besuch hatte sich gelohnt, denn die TSG-Footballer konnten zwei souveräne Siege verbuchen.

Die U19 der Unicorns blieb in ihrem zweiten Spiel der GFL-Juniors-Saison 2019 ungeschlagen. erneut konnte man sowohl in der Offense also auch in der Defense eine überzeugende Leistung abrufen. Besonders erfreulich: Wieder konnte das Punktesammeln bei den Hallern auf sechs verschiedene Spieler verteilt werden.

Dabei glänzte aber auch die Haller Defense. Leonell Fritzen konnte einem Gegenspieler den Ball entreißen und über 62 Yards zum 27:0-Halbzeitstand in die Stuttgarter Endzone tragen konnte. Ein weiteres Highlight stellte die Interception von Joel Klenk dar, der nach einem 35-Yard-Return ebenfalls einen Touchdown erzielte und damit den 55:12-Endstand herstellte. Durch Klenks gewohnt sichere Leistung bei den Extrapunkten avancierte er am Sonntag zum Haller Topscorer.

Halls Headcoach Jan Schreiber und Defense Coordinator Patrick Horlacher zeigten sich in der abschließenden Team-Besprechung sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen aller Spieler. Die nächste Aufgabe der Unicorns-U19 wartet am kommenden Sonntag erneut zuhause. Die Gäste sind dann die Razorbacks aus Fürstenfeldbruck, die die Scorpions vor einer Woche mit 30:24 schlagen konnten.

Die Punkte für Halls U19 erzielten: Levin Liebenow (12), Joel Klenk (13), Louis Waldmann (6), Leonell Fritzen (6), Alexander Honig (12) und Leon Friebel (6).

Viertelergebnisse U19: 7:0 / 20:0 / 7:0 / 21:12 / Final: 55:12

Alle Punkte U19:

7:0 – Levin Liebenow – 2-Yard-Lauf (PAT Joel Klenk)

14:0 – Louis Waldmann – 5-Yard-Lauf (PAT Joel Klenk)

21:0 – Levin Liebenow – 55-Yard-Lauf (PAT Joel Klenk)

27:0 – Leonell Fritzen – Steal mit 62-Yard-Return (PAT missed)

34:0 – Alexander Honig – 2-Yard-Pass von Louis Waldmann (PAT Joel Klenk)

41:0 – Leon Friebel – 12-Yard-Pass von Alexander Honig (PAT Joel Klenk)

41:6 – Stuttgart – Interception-Return-Touchdown (CON not good)

48:6 – Alexander Honig – 24-Yard-Lauf (PAT Joel Klenk)

48:12 – Stuttgart – 11-Yard-Pass (CON not good)

55:12 – Joel Klenk – 35-Yard-Interception-Return (PAT Joel Klenk)

 

Schwäbisch Hall Unicorns
Über Schwäbisch Hall Unicorns 20 Artikel
Schwäbisch Hall Unicorns