Acht U19-Phantoms im Sichtungskader der Nationalmannschaft

Camp an Pfingsten geplant / Wertschätzung für Wiesbadener Jugendarbeit

Die Deutsche Jugend-Nationalmannschaft hat vor ihrem an Pfingsten geplanten Trainingscamp noch acht U19-Spieler der Wiesbaden Phantoms auf ihrer Sichtungsliste. Die Verbands-Coaches sehen die Linebacker Timo Hanewald, Arno Hering und Shalom Frimpong, die Line-Spieler Noah Harris und Keon Rohe, Runningback Nick Kaufman sowie die Receiver Latif Moumeni und Nils Steiniger weiterhin als potenzielle Kandidaten für die Nationalmannschaft.

Einige unserer Spieler standen bereits im Kader der Hessenauswahl. Timo Hanewald im Jahr 2018, ehe er 2019 ein Auslandsjahr verbrachte. Noah Harris gehörte 2018 zum Kader und schaffte es 2019 in die Sichtung und Arno Hering wurde 2019 gesichtet. Nick Kaufman war 2018 und 2019 Teil der Auswahl, während Keon Rohe 2018 zur Sichtung eingeladen wurde und 2019 wie Hanewald ein Auslandsjahr verbrachte. Shalom Frimpong war 2019 ein Teil der Landesauswahl des American Football Verband Hessen.

Defensive Back Oskar Truetsch, Linebacker Henry Graff Quarterback Lennard Turturica, Runningback Maurice Baker und Receiver Jaiden Greenidge wurden hingegen auf Grund ihres Alters, alle sind Seniors des 2021er Teams, von der Liste der potenziellen Kadermitglieder gestrichen.

„Ein Blick auf die Liste mit den acht noch aktuellen Wiesbadener Kaderkandidaten, unseren weiteren Hochkarätern, die nun leider gestrichen wurden, und einem ehemaligen Spieler, der nicht mehr bei uns aktiv ist, zeigt die Klasse unserer Jungs“, freut sich U19-Head-Coach Christian Freund über die Wertschätzung der Verbands-Coaches für die Nachwuchsarbeit der Wiesbaden Phantoms.

Wiesbaden Phantoms
Über Wiesbaden Phantoms 55 Artikel
Wiesbaden Phantoms