Phantoms reisen zu Stuttgart Scorpions

Erstes Interconference Game der GFL-J-Saison

(c) Annette Freund

Für die U19 der Wiesbaden Phantoms steht nach dem 1:1-Saisonstart in die GFL-J-Gruppe Mitte am dritten Spieltag das erste Interconference Game an: Das Team von Head Coach Christian Freund ist am Samstag, 13. Mai, 15 Uhr, zu Gast bei den Stuttgart Scorpions – und bei denen läuft es in der Süd-Gruppe aktuell nicht gerade optimal.

Am ersten Spieltag wurden die Scorpions von den Schwäbisch Hall Unicorns mit 61:0 geradezu zertrampelt und auch am zweiten setzte es bei den Munich Cowboys ein deutliches 12:36. Die Unicorns führen mit 6:0 Punkten die Tabelle an, die Cowboys sind mit 4:0 Punkten Zweiter und

die Scorpions damit schon vier Zähler zurück. Mit der Play-off-Teilnahme – dazu müssten sie mindestens Zweite werden – sieht es schon jetzt nicht mehr rosig aus.

Die Wiesbaden Phantoms auf der anderen Seite spielten gegen Bad Homburg nach einem Rückstand im dritten Quarter stark auf, verloren am Ende aber knapp mit 20:22, um dann am vergangenen Wochenende ihre Bilanz mit einem 26:14 in Gießen wieder auszugleichen. Sie sind derzeit Gruppenzweiter. Dritter Gegner in der eigenen Gruppe sind die Saarland Hurricanes, die zunächst Gießen knapp unterlagen und dann von Bad Homburg beim 0:61 ausgebremst wurden; Zweiter Interconference-Konkurrent sind die Fursty Razorbacks, die nach drei Spielen in Gruppe Süd mit 0:6 Punkten und 28:113 Zählern schon zum jetzigen Zeitpunkt kaum noch Chancen auf eine Play-off-Teilnahme haben dürften.

Für die Phantoms folgt nach der Partie in Stuttgart ein weiteres Gastspiel – am Samstag, 20. Mai, aber 15 Uhr bei den Hurricanes – bevor der zweite Event in „Camp Lindsey“ ansteht: Am Samstag, 3. Juni, empfangen die jungen Wiesbadener dann die Gießen Golden Dragons zum Rückspiel.

Über Wiesbaden Phantoms 120 Artikel
Wiesbaden Phantoms