Unbekannter alter Bekannter

U19 der der Wiesbaden Phantoms gastiert bei Mainz Golden Eagles

Die Wiesbaden Phantoms und die Mainz Golden Eagles haben sich seit Mitte der 1980er Jahre Dutzende Mal gegenüber gestanden. Nicht nur auf unterschiedlichen Flussseiten sondern auch auf den Footballfeldern. Vor zwei Wochen kamen die GFL2-Phantoms zu den Drittliga-Eagles, spielten die Jubiläumsbegegnung zum 40. Geburtstag der Mainzer und ließen außer einem Miniaturhelm und einer Glückwunschurkunde kein Geschenk zum runden Geburtstag zurück.

Ob auch die U19 der Phantoms am Sonntag, 8. Mai, gegen den Nachwuchs der Golden Eagles gewinnt, ist keinesfalls sicher. Nachdem die Wiesbadener unter Head Coach Christian Freund ihre erste Saisonbegegnung mit den Saarland Hurricanes – in den vergangenen Jahren stets Gruppenzweite hinter den Phantoms – mit 16:0 siegreich gestaltet haben, gehen sie gegen den Liganeuling zwar als Favoriten ins Spiel, doch Freund warnt: „Nach zwei Jahren Pandemie hat sich das Gesicht der Teams grundlegend geändert. Zuletzt haben wir 2019 gegen Mainz gespielt, aus diesem Team ist niemand mehr dabei. Entsprechend schwer ist es, die Eagles einzuschätzen. Mainz hat auch keine offizielles Vorbereitungsspiel bestritten, sodass wir nicht scouten konnten. Bis kurz vor Ligastart war auch nicht sicher, ob Mainz antreten wird, hat aber in den vergangenen Wochen Zuwachs von Spielern aus anderen Vereinen in Rheinland-Pfalz erhalten, da es dort fast keine U19-Teams im Spielbetrieb gibt.“

Am Sonntag, 8. Mai, erfolgt der Kick-off auf der Bezirkssportanlage Mainz Mombach um 15 Uhr. „Wir haben seit dem Sieg über die Hurricanes an den Fehlern gearbeitet, die wir begangen haben“, blickt Freund zurück. „Bessere Abstimmung in der Offense, sauberes Tackling und Stellungsspiel in der Defense.“

In Mainz wird der Wiesbadener Head Coach nicht auf alle Spieler zurückgreifen können. „Zum einen sind gerade Abiturprüfungen und einige unserer Spieler werden ein Sport-Abitur ablegen, zum anderen laborieren einige Jungs noch an Verletzungen. Somit können sich auch Spieler aus der zweiten und dritten Reihe am Wochenende beweisen.“

Über Wiesbaden Phantoms 80 Artikel
Wiesbaden Phantoms