Bittere Niederlage für U19 im Halbfinale

Vorbereitungsspiel SHA Unicorns gegen Fursty Razorbacks am 20.06.2021 im Optima Sportpark in Schwäbisch Hall , Photo: Rolf Müller (Fotos4Dich)

Unicorns-Juniors verlieren bei den Cologne Crocodiles deutlich mit 0:49

Beim U19-Halbfinale der Schwäbisch Hall Unicorns um die deutsche Jugendmeisterschaft wurden die Weichen für eine Haller Niederlage am Sonntag schon früh gestellt. Gegen die Cologne Crocodiles musste man sich am Ende klar 0:49 geschlagen geben und den amtierenden deutschen Jugendmeistern den Vortritt beim Einzug in den Juniorbowl lassen.

Die Defense der Unicorns-U19 wurde am Sonntag von den Kölner Angreifern wortwörtlich überrannt. Gegen das überragende Laufspiel der Rheinländer fand man kaum eine Antwort, was den Gastgebern auch den Weg zu einem funktionierenden Passspiel ebnete. So war es auch ein Angriff durch die Luft, mit dem die Crocodiles eine frühe 6:0-Führung erzielen konnten.

Erfolgreicher agierte die Kölner Defense, die die Haller Offense schnell zu einem Befreiungskick zwang. Es folgte ein langer, erneut von Läufen geprägter Angriffszug der Crocodiles. Der brachte ihnen stetigen Raumgewinn, nahm viel Zeit von der Spieluhr und wurde noch im ersten Viertel mit der 14:0-Führung abgeschlossen.

Nach dem ersten Seitenwechsel gab es die ersten Lichtblicke für die Haller Schützlinge von Head Coach Daniel Graf. Rachid Ali-Tagba konnte einen Kölner Pass abfangen und es schien ein Ruck durch das Haller Team zu gehen. Die Unicorns-Offense arbeitete sich von der eigene 7-Yard-Linie bis tief in die Kölner Spielfeldhälfte, doch mit Punkten belohnen konnte man sich leider nicht. Ein Quarterbacksack der Gastgeber mit viel Raumverlust für Hall war mitentscheidend für eine erneute Ballabgabe ohne Punkte. Anders die Kölner, die noch vor der Halbzeitpause auf 28:0 erhöhen konnten.

Auch in der zweiten Spielhälfte fanden die TSG-Footballer kein Mittel gegen die amtierenden deutschen Jugendmeister. Beim 34:0 im dritten Viertel nahm dann neben der physischen auch die mentale Belastung des Teams zu. Dennoch standen die Haller Juniors immer als Einheit auf dem Feld und kämpften weiter, auch wenn sie ein ums andere Mal einen Rückschlag hinnehmen mussten. Um auch den Backups des Unicorns-Teams im letzten Spiel der Saison Einsatzzeit zu geben, wurden diese im letzten Viertel verstärkt eingewechselt. Ein 49:0 dokumentierte am Ende die Übermacht der Cologne Crocodiles an diesem Tag.

„Auch wenn dieses Ergebnis bitter und hart ist, wir sind unheimlich stolz auf die Jungs“, so Head Coach Daniel Graf nach dem Spiel. „Was dieses noch sehr junge Team 2021 erreicht hat, dass es zu den besten vier Teams in Deutschland gehört und es ins Halbfinale geschafft hat, das wird durch das Spiel heute in keiner Weise geschmälert. Im Gegenteil: wir freuen uns jetzt schon auf die Zukunft!“

Das Ende einer U19-Saison bedeutet auch immer Abschied von den Spielern des ältesten Jahrgangs zu nehmen. Die Unicorns wünschen Luca Arweiler, Cedrik Engelhardt, Jannik Hannibal, Mario Jakovljevic,  Max Kuschel, Luca Landgraf, Julius Richter, Leon Schopp, Norman Treutlein, Leeson van Rompaey, Ole Welzel, und Julian Wilhelm alles Gute und weiterhin Erfolg. Wir sagen danke für euren Einsatz und freuen uns darauf Euch im kommenden Jahr bei den Aktiven wiederzusehen!

„Es ist ein lobenswerter Brauch, wer was Gutes bekommt, der bedankt sich auch.“ – Wilhelm Busch. Mit diesen Worten bedanken wir uns bei den Coaches, den Teammangerinnen, dem Staff, den Physios, den Taperinnen sowie bei allen helfenden Händen und Eltern, die das Team in diesem Jahr mit ihrem Einsatz unterstützt haben.

Über Schwäbisch Hall Unicorns 31 Artikel
Schwäbisch Hall Unicorns