Nicht auf die leichte Schulter nehmen

U19 der Wiesbaden Phantoms muss sich gegen Mainz behaupten

Bevor die Wiesbaden Phantoms in der GFL2 ab 17 Uhr die Kirchdorf Wildcats empfangen, steht beim Double-header am Samstag, 25. Juni, ab 13 Uhr die U19-Partie gegen Mainz an. Das GFL2-Team der Phantoms gewann den erste Saisonvergleich gegen die Golden Eagles zwar deutlich mit 32:0, steht im zweiten aber sicherlich gehörig unter Druck.

Nach dem 16:0 über die Saarland Hurricanes zu Saisonbeginn sah es nach dem Auswärtssieg in Mainz danach aus als könnte das Team von Head Coach Christian Freund ein weiteres Jahr ohne Niederlage durch die Gruppenphase der GFL-J, Deutschlands höchster Jugendspielklasse, marschieren. Doch weit gefehlt: In Bad Homburg besiegten sich die jungen Wiesbadener selbst und laufen nun einem 14:19 gegen die Sentinels hinterher – ausmerzbar am 16. Juli im Heimspiel. Um diese Chance aber zu erhalten, muss nun erst einmal der Angriff der Golden Eagles abgewehrt werden.

Mainz verlor den ersten Saisonauftritt gegen die Phantoms, schrammte beim 20:26 im Saarland nur knapp an einem Erfolg vorbei und kam vor zwei Wochen beim 0:52 gegen Bad Homburg unter die Räder. Mit 0:6 Tabellenpunkten haben die „Goldenen Adler“ zwar nur noch theoretische Chancen auf den Gruppensieg und unwahrscheinliche auf Platz zwei, der ebenfalls für die Play-offs um die Deutsche Meisterschaft qualifizieren würde, können aber zum einen den Phantoms noch die Tour vermasseln und zum anderen Platz drei von den Hurricanes erobern. Kampflos werden die Mainzer sich nicht geschlagen geben und auch ein wenig Lokal- und Derbyrivalität in die Waagschale werfen, um es den Phantoms schwer zu machen…

Über Wiesbaden Phantoms 83 Artikel
Wiesbaden Phantoms