Crocodiles unterliegen den Panthern

(Beitragsfoto: Gregor Schliemann)

Auch im Rückspiel der GFLJ Saison 2022 gegen die Düsseldorf Panther hatten die Crocodiles das Nachsehen und man verlor das richtungsweisende Spiel um die Play Off Plätze klar mit 12:38. 

Gegen gut eingestellte und bis in die Haarspitzen motivierte Panther aus der Landeshauptstadt kam gerade die Offense der Mannen von Head Coach Jürgen Lengling gar nicht in Tritt, denn für die einzigen Punkte für die Crocodiles sorgte DB Alexander Seeburg mit einem Fumble Return Touchdown und einem Touchdown nach einer Interception.

©Christiane Seeburg

Die Defense hielt gegen den starken Pantherangriff gut dagegen, musste sich aber im Laufe des Spiels doch geschlagen geben.
Die Offense hatte zwar gute Drives mit viel Raumgewinn, konnte diese vielversprechenden Angriffe aber nicht in Punkte ummünzen.

Head Coach Jürgen Lengling war nach dem Spiel dementsprechend ernüchtert:

„Ja, wir mussten 6 Starter in Offense und Defense ersetzen, aber das will ich als Ausrede gar nicht gelten lassen. Ich weiß, dass wir genug andere Spieler haben, die einen Unterschied machen können. Aber wie schon im Hinspiel, haben wir mehr Fehler in wichtigen Situationen als die Panther gemacht, da will ich mich als Coach gar nicht ausnehmen. Und dann wird es schwer gegen so ein gutes Team zu bestehen. Wichtig ist jetzt aber, dass wir daraus lernen und es besser machen. Ich bin mir sicher, dass das Team entsprechend reagieren wird. Die Marschrichtung ist klar: Die beiden Spiele gegen die Typhoons (11.06.) und Falcons (02.07.) gewinnen und uns dann auf das Viertelfinale gegen den Ersten der Gruppe Mitte (aktuell die Bad Homburg Sentinels) vorbereiten.“

Jürgen Lengling, Head Coach

©Christiane Seeburg
Über Cologne Crocodiles 17 Artikel
Cologne Crocodiles