Unicorns Platz 2 in der GFL-Juniors Süd

Samstag, 18.09.2021 - Kickoff 16:00 Uhr
GFLJ Süd - Stadion auf der Lände

Fursty Razorbacks

Schwäbisch Hall Unicorns

Fursty Razorbacks
19
Schwäbisch Hall Unicorns
7
Quarterstände
6:0 / 6:0 / 0:0 / 7:7
Infos zum Spiel

Unicorns-U19 unterliegt in Fürstenfeldbruck mit 7:19 /
Süd-Titel ist nicht mehr zu holen

Am vergangenen Samstag trat die U19 der Schwäbisch Hall Unicorns zum entscheidenden Spiel um den Südmeister-Titel bei den Fursty Razorbacks an. Nach der Hinspielniederlage mussten sich die Haller auch im Rückspiel mit 7:19 geschlagen den Bayern den geschlagen geben. 

Am Samstag gab es für die Haller U19 in Fürstenfeldbruck nur wenig zu holen. Die Unicorns-Offense wurde ein ums andere Mal durch die starke Abwehr der Razorbacks gestoppt und auf der anderen Seite fand die Haller Abwehr kaum ein Mittel gegen die gegnerischen Angreifer. Diese erzielten vor allem mit Läufen großen Raumgewinn und erkämpften sich schon früh in der Partie die ersten sechs Punkte.

Besonders unglücklich verlief das zweite Viertel für die Haller Offense: Dreimal nacheinander musste man sich wegen zwei Fumbles und einem abgefangenen Pass vorzeitig vom Ballbesitz trennen. Die Fürstenfeldbrucker nutzten diese Chancen und erhöhten bis zur Pause auf 12:0.

Nach der Halbzeit fand die Unicorns-U19 etwas besser ins Spiel. Man erzielte in der Offense mehr Raumgewinn, musste sich aber dennoch nach entscheidenden dritten Versuchen immer wieder per Befreiungskick vom Angriffsrecht trennen. So erging es auch den Razorbacks, denn die Unicorns-Defense hielt nun besser Stand, inklusive einer Pass-Interception durch Diego Cardenas.

In der Endphase des Spiels konnten die Gastgeber ihren Vorsprung ab dennoch auf 19:0 ausbauen. Es folgte der letzte, aber auch erfolgreichste Ballbesitz der Unicorns-U19 bei dem sie den Ball kontinuierlich in Richtung gegnerischer Endzone bewegen konnte. Kurz vor Spielende war es ein Pass Julius Klenk  auf Luis Bauer (PAT Klenk) mit dem man den 19:7-Endstand herstellen konnte.

„Eine Niederlage schmerzt, das ist klar. Doch aus ihr kann man lernen,“ so Headcoach Daniel Graf. „Jetzt heißt es aufstehen, Kopf hoch und sich konzentriert und motiviert auf das nächste Spiel sowie auf die Playoffs vorbereiten.“ Schon am kommenden Sonntag trifft man im letzten regulären Saisonspiel auf die Munich Cowboys. Im Oktober stehen dann die Playoffs an, in die man als Zweitplatzierter der Süd-Gruppe einzieht.

Über Schwäbisch Hall Unicorns 30 Artikel
Schwäbisch Hall Unicorns