Gebrauchter Tag für die Crocodiles U19

©Joanne de Hoop

Mit einer 40:21 Niederlage kehrte die U19 der Crocodiles von ihrem Gastspiel bei den Düsseldorf Panthern zurück.

Dabei hatte alles gut angefangen.
Die Offense der Crocos war zuerst auf dem Platz und konnte den Ball gut über das Feld bewegen und den Drive mit einem Touchdown (Pass von Max Fries auf Roger Deutscher, PAT Nick Görres) abschließen.

©Christiane Seeburg

Auch die Defense, zwar ersatzgeschwächt da 4 Starter ersetzt werden mussten, hatte einen guten Start und ließ keine Punkte der Panther zu.

Dann aber riss bei den Crocodiles, gerade in der Offense, der Faden.
Immer wieder kam es zu individuellen Fehlern, die weitere Scores verhinderten. Und so kamen die Panther besser ins Spiel und punkteten bis zur Halbzeit zweimal.

©Christiane Seeburg

Kurz vor der Halbzeit jubelten auch die Crocodiles nochmal, als Max Fries einen feinen Pass auf Bryan Winter warf, der unbedrängt über gut 40 Yards in die Endzone laufen konnte. Leider macht aber auch hier ein individueller Fehler den Touchdown zunichte (Illegal Receiver Downfield) und so ging es mit einem 13:7 Rückstand in die Pause.

Leider veränderte sich das Bild nach der Halbzeit aber nicht wirklich.
Zwar konnte Duncan Brune am Anfang des dritten Quarters einen schönen Touchdownlauf verbuchen, aber auch die Offense der Panther punktete und die Gegenwehr der immer mehr von Ausfällen gebeutelten Defense der Crocodiles ließ allmählich nach.

Trotzdem kämpften die Mannen von Defense Coordinator Jochen Peters unablässig weiter und konnten am Anfang des 4. Quarters einen schönen Interception Return Touchdown von Eric Kortus verbuchen, der einen Fumble des Panther QB David Shafir mustergültig über gut 80 Yards zu 6 Punkten für die Crocodiles zurücktrug und das aktuelle Ergebnis auf 28:21 verkürzte.

©Gregor Schliemann

Aber der gebrauchte Tag ging direkt im Abschluss für die Crocodiles weiter als der dem Touchdown folgende Kick Off von den Panthern in die Endzone zurückgetragen wurde, wobei der Returner der Panther ganze 5 Tackles brach.

Im Anschluss versuchten die Crocodiles nochmal alles um ran zu kommen, aber leider scorten nur die Panther noch einmal und so ging das sehr fair geführte Spiel zu Ende.

Head Coach Jürgen Lengling nach dem Spiel: „Wir sind hier auf eine sehr gut eingestellte Mannschaft der Panther getroffen. Trotzdem wäre heute mehr drin gewesen. Wir haben jetzt 2 Wochen Zeit um diese individuellen Fehler abzustellen und gegen die Falcons zu zeigen was für ein Team wir sind.“

Fotos: Christiane Seeburg; Joanne de Hoop; Gregor Schliemann

Über Cologne Crocodiles 14 Artikel
Cologne Crocodiles